Bildung mit Kopf, Herz und Hand…

Bildung mit Kopf, Herz und Hand…

Holzarbeiten

 

…war schon das Motto Heinrich Pestalozzis. Und für den Einsatz der Hände haben wir im neuen Jahr in der Schulbetreuung etwas vor!

Nachdem die Gruppe der Betreuerinnen zwischenzeitlich auf vier Kolleginnen geschrumpft waren, freuen wir uns auf auf einen neuen Betreuer, der das Betreuerteam ab Januar 2014 am Dienstag und Donnerstag Nachmittag verstärken soll. Er macht es uns mit seinen einschlägigen Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern in Holzwerkstätten möglich, endlich den „Werkraum“ wieder für das zu nutzen, was schon im Namen anklingt: Holzarbeiten.

Wir planen, sowohl am Dienstag als auch am Donnerstag zwei bis vier „Einheiten“ für Gruppen bis zu 8 Kindern innerhalb der Schulbetreuung den Werkraum zu nutzen. Dieses Projekt startet vorerst ohne feste Gruppeneinteilung und Kostenumlagen, bis wir Erfahrungen hinsichtlich Ablauf, Teilnehmerzahl und Materialverbrauch gesammelt haben.

Auf deutsch: wir legen einfach mal los! Einzige Bedingung: Teilnahme an der Betreuung, also entweder mit Vertrag oder als Gastkind am entsprechenden Tag.

Natürlich können Holzarbeiten nicht mit den Fingernägeln durchgeführt werden, und eine Besichtigung der Schränke im Werkraum ergab einen sehr rudimentären Bestand an geeignetem Werkzeug.

Daher bitten wir alle Eltern, insbesondere die Handwerker unter Euch, um einen kurzen Blick in Eure Hobbyräume und Werkzeugkisten – welche der benötigten Werkzeuge habt ihr vielleicht doppelt und/oder könntet ihr entbehren?

  • jew. eine Flex, Stichsäge, Bandschleifer, Bohrmaschine und Standgerät, Bohrer, Kabeltrommel
  • 8 kleine Stahlhämmer, 8 Schleifklötze, Lineale, ggf. Feilen und Raspeln

Wer hat Tipps für Sponsoren für das benötigte Verbrauchsmaterial?

  • Trennscheiben, Sägeblätter, Schleifpapier, Schleifapier und noch mehr Schleifpapier, Bleistifte

Wer würde sich an einem Arbeitseinsatz beteiligen, um den Werkraum herzurichten und ggf. sogar die Werkbänke zu kürzen (diese stammen noch aus Zeiten der Hauptschule und sind für Grundschüler zu hoch)?

 

Alle Hinweise (am Besten bis zum 13.12.) per Mail (arne (at) schulverein-boho.de) oder Telefon, oder sprecht mich einfach an!

Comments are closed.